26
 
 
MADSEN
Frieden Im Krieg (8,25/10)
 
10/10:
Frieden Im Krieg

9/10:
Ja Oder Nein, Nitro, Grausam Und Schön, Verschwende Dich Nicht

8/10:
Nachtbaden, Du Bist Wie Du Bist, Liebeslied, Kein Weg Zu Weit, Wenn Der Regen

7/10:
Astronaut

6/10:
Vollidiot

Madsen legen nach dem relativ ruhigen "Goodbye Logik" wieder richtig los und überzeugen damit sofort. Schnelle Songs stehen ihnen einfach besser als ruhige. Von denen gibt es auch hier zwei, diese sind dann auch gleichzeitig die schwächsten.
 
 
----------------
 
 
25
 
 
KEEP OF KALESSIN
Kolossus (8,333/10)
 
10/10:
The Rising Sign

9/10:
The Mark Of Power, Ascendant

8/10:
Origin, A New Empire's Birth, Against The Gods, Escape The Union, Kolossus

7/10:
Warmonger

Schon das Intro kündigt ein tolles Album an - es ist nämlich eins der wenigen Intros, die wirklich Sinn machen und die man auch mehrmals hören will. Im weiteren Verlauf gibt es noch mehr tolle Songs, allen voran "The Rising Sign", das aggressiv beginnt und endet, in der Mitte jedoch einen sehr spannenden, sich steigernden, ruhigen Teil hat.
 
 
----------------
 
 
24
 
 
KEANE
Perfect Symmetry (8,363/10)
 
9/10:
Spiralling, You Haven't Told Me Anything, You Don't See Me, Again & Again, Playing Along, Love Is The End

8/10:
The Lovers Are Losing, Better Than This, Perfect Symmetry

7/10:
Pretend That You're Alone, Black Burning Heart

Keane gehen ihren Weg konsequent weiter und präsentieren mit ihrem dritten Album einen gelungenen Mix auß den melancholischen Songs von "Hopes And Fears" und den gutgelaunten Popsongs des zweiten Albums "Under The Iron Sea". Auch Experimente wagen sie, so gibt es mit "Playing Along" den ersten Keane-Song mit Gitarren.
 
 
----------------
 
 
23
 
 
SNOW PATROL
A Hundred Million Suns (8,385/10)
 
10/10:
The Lightning Strike I - What If This Storm Ends?

9/10:
If There's A Rocket Tie Me To It, Crack The Shutters, Take Back The City, Lifeboats, The Lightning Strike III - Daybreak

8/10:
Please Just Take These Photos From My Hands, Set Down Your Glass, The Planets Bend Between Us, Disaster Button, The Lightning Strike II - Sunlight Through The Flags

7/10:
The Golden Floor, Engines

Im Vergleich zum letzten Album "Eyes Open" geben Snow Patrol hier wieder etwas mehr Gas, ohne dabei ihre melancholische Seite außer Acht zu lassen. Eine gelungene Überraschung ist das dreigeteilte "The Lightning Strike", das insgesamt über eine Viertelstunde dauert.
 
 
----------------
 
 
22
 
 
 
DISTURBED
Indestructible (8,417/10)
 
9/10:
Deceiver, The Night, Perfect Insanity, Enough, Divide

8/10:
Indestructible, Inside The Fire, Haunted, The Curse, Torn, Criminal, Facade

Disturbed waren schon immer eine Band mit durchgehend starken Leistungen, und genau so ist es hier auch wieder. Die Songs sind spannend arrangiert, besonders der Gesang und das Schlagzeugspiel stechen oft heraus. Kaum eine Band schafft es, so konstant und ohne Ausfälle gute Musik zu produzieren!